Anwendungen

Nuad kombiniert Meditation mit Körperarbeit, indem durch gleichmäßiges am Atem orientiertes Arbeiten sich der Mensch wieder neu spüren lernt. Die Wahrnehmung folgt der Hand der PraktikerIn. Bewegungen werden wieder „neu“ wahrgenommen.  „Ich habe gar nicht gewusst, dass ich das kann!“

Nuad wirkt vielschichtig:

  • Physiologisch: Gelenke werden „geöffnet“, sämtliche Strukturen (Muskeln, Sehnen, Bänder) gedehnt.
  • Emotional: Loslassen, Spüren lernen, sich entspannen
  • Energetisch: Energiebahnen werden durchlässig, Energie  kann wieder fließen
  • Spirituell: wir verbessern damit unsere Achtsamkeit, sowohl uns selbst als auch unseren Mitmenschen gegenüber

Nuad ist eine hervorragende Methode für verspannte Muskeln, unflexible Gelenke, Stress-Symptome etc.

Nuad stärkt das Immunsystem, regt den Stoffwechsel an, verbessert direkt die Durchblutung des Bewegungsapparates und indirekt auch die Durchblutung der inneren Organe. Eine Kombination mit anderen Methoden wie Akupressur, Kräuterauflagen, Fußreflexzonenmassage, um nur einige zu nennen, ist möglich.

Ziel ist die Verbesserung der energetischen Versorgung, die Klarheit des Geistes, sich als stark und dynamisch und zugleich ruhig und gelassen zu erleben, sich wirklich wohl zu fühlen.

Im Anschluss daran kann die Anwendung von Kräuterpackungen das Wohlgefühl noch erhöhen.